Start der neuen Kirchgemeinde Seuzach-Thurtal auf gutem Weg

Bild wird geladen...
In diesem zweiten Teil stellen wir die Meilensteine der intensiven Vorbereitungsarbeiten aus den Verwaltungs- und Leitungsbereichen vor.
Iris Herrmann,
Das Erstellen des Budget 2020 war wohl die grösste Herausforderung der Arbeitsgruppe «Finanzen und Liegenschaften» und hat viel Energie und Nerven gekostet. Nach vielen Diskussionen und Anpassungen konnte dieses jedoch fristgerecht fertiggestellt und an den Versammlungen der vier Kirchgemeinden im Herbst zur Abnahme vorgelegt werden. Parallel zum Budget wurden neben vielen weiteren Aufgaben eine neue Finanzsoftware evaluiert und gekauft, Versicherungen abgeschlossen, eine neue Bankbeziehung eröffnet und verschiedene Reglemente und Verordnungen im Bereich Liegenschaften zusammengetragen.

Nach einem intensiven Bewerbungsverfahren, welche die Arbeitsgruppe «Personal» durchgeführt hatte, wurde Andreas Caluori aus einer Vielzahl von Bewerbungen als neuer Kirchgemeindeschreiber gewählt. Er hat am 1. November seine neue Funktion als Kirchgemeindeschreiber aufgenommen und seine Funktion Diakon abgegeben. Für die dadurch frei gewordene Diakonie-Stelle konnte Jessica Spring angestellt werden. Sie hat ihre Arbeit am 1. Dezember 2019 aufgenommen. Gleichzeitig konnte auch die in der neuen Kirchgemeinde zusätzlich geschaffene Diakoniestelle besetzt werden. Tobias Kupferschmid wird am 3. Januar seine Stelle antreten. Mit allen vier bisherigen Verwaltungsmitarbeitenden wurden die Arbeitsbereiche definiert und ihre Arbeitspensen festgelegt. Für die Freiwilligenarbeit ist ein Freiwilligenkonzept erstellt, das die Rechte und Pflichten festhält. Die Freiwilligen sollen in ihrer Arbeit gestärkt und unterstützt werden. Die Aufgaben der AG Personal sind grösstenteils erledigt und damit die personellen Grundlagen für den Start der neuen Kirchgemeinde gelegt.

In der Arbeitsgruppe «Verwaltung» wurden die Aufgaben der bisherigen vier Sekretariate zusammengeführt und vereinheitlicht. Für die Mitgliederverwaltung wurde eine neue Software eingeführt, die von der Zürcher Landeskirche empfohlen und mitbetreut wird. Aktuell werden die Büros im Kirchgemeindehaus Seuzach eingerichtet, wo in Zukunft die Verwaltung zentral arbeiten wird. Ansprechspersonen für alle administrativen Belange werden neben dem Kirchgemeindeschreiber Andreas Caluori die beiden bisherigen Sekretariatsverantwortlichen Cornelia Sprenger und Iris Herrmann sein. Ebenfalls laufen Vorbereitungen für die Übergabe der Akten von der alten an die neue Kirchenpflege und der Umzug der Archive ins Kirchgemeindehaus Seuzach.

Auch in Zukunft wollen wir mit einem Kirchgemeindeblatt den direkten Kontakt zu unseren Kirchgemeindemitgliedern pflegen und alle zwei Wochen über unser vielfältiges Gottesdienst- und Veranstaltungsangebot hinweisen. In intensiven Vorarbeiten hat die Arbeitsgruppe «Kommunikation» das Kirchgemeindeblatt neu gestaltet – die erste Ausgabe des neuen «reformiert.regional» werden Sie noch vor Jahresende in Ihrem Briefkasten haben. Gleichzeitig wollen wir aber auch weiterhin mit einer eigenen Webseite präsent sein: Unter www.reformiert-seuzach-thurtal.ch werden Sie ab 1. Januar 2020 alle wichtigen Informationen rund um unsere neue Kirchgemeinde auf einer neuen, attraktiven Webseite finden.