Wir sind weiterhin für Sie da!

Bild wird geladen...
Wie die gesamte Gesellschaft befindet sich auch die Kirchgemeinde Seuzach-Thurtal derzeit in einem Ausnahmezustand: Die Ausbreitung des Corona-Virus hat wesentlichen Einfluss auf das Leben in unserer Kirchgemeinde. Es gilt, die von Bund, von den Kantonen und der Landeskirche erlassenen Massnahmen zu befolgen.
Iris Herrmann,
All unsere Anlässe, Gottesdienste sowie der gesamte kirchliche Unterricht sind bis Ende April ausgesetzt

Beerdigungen werden durchgeführt (vom Bundesrat explizit erlaubt), aber nur im engsten Familienkreis. Gedenk- und Erinnerungsfeiern können zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

Auch wenn unser kirchliches Leben vor Ort gerade stillsteht, so sind wir als Kirchgemeinde in dieser schwierigen Zeit trotzdem weiterhin für Sie da! Rufen Sie uns an (Pfarramt oder Sekretariat) oder schreiben Sie ein Mail. Melden Sie sich ungeniert! Seelsorge, Beratung, sich gegenseitig kümmern und Gemeinschaft kann auch am Telefon stattfinden! Fragen Sie ebenfalls, wenn Sie konkrete Hilfe benötigen, wir leiten Ihre Anliegen gern weiter. Wir informieren auf unserer Webseite laufend, welche Unterstützung und Dienste wir als Kirchgemeinde anbieten können.

Zur gemeinsamen Stärkung laden wir dazu ein, jeden Donnerstagabend um 20 Uhr eine Kerze sichtbar aufzustellen und zu beten: für die Kranken, für die Pflegenden und die Menschen, die isoliert sind: Das kann auch ein Unser Vater sein oder ein Gebet, wie dieses:

Gott, lahn eus jetz nid allei. Hilf i de Angst und stärk eus im Vertraue, dass mir mitenand dur die dunkli Ziit durefindet. Bis du bsunders bi de Chranke. und bi allne Pflegende und Helfende. Schänk eus es Liecht, dass d Hoffnig nid usgaht und d Läbesfreud bliibt. Amen

Und wenn wir im Moment auch nicht physisch zusammenkommen, Gemeinschaft können wir auch im Gebet und in Gedanken leben und dabei z. B. eine Kerze anzünden!

„Seid fröhlich in der Hoffnung, geduldig in der Bedrängnis, beharrlich im Gebet!“ Römer 12, 12