Wanderung zum Thema „Schöpfung – Pflanze, Mensch und Tier“ vom 11.07.2020 Altikon

Bild wird geladen...
Thema: «Heilpädagogisches Reiten – Pferdegestützte Therapie als alternative Heilmethode»
Beatrix Blaudszun,
Am Samstag trafen wir uns um 09.30 Uhr auf dem Kirchplatz in Altikon. Wir hatten Glück, denn der Regen hatte aufgehört und die Luft herrlich abgekühlt. Christoph Waldmeier leitete die Wanderung mit einem irischen Segen ein. Gut gelaunt machten wir uns auf den Weg. Zuerst ging‘s ein wenig bergauf zum Reservoir, danach wanderten wir Richtung Thalheim, mit Blick auf das schöne Thurtal. Noch vor dem Dorf bogen wir ab zum Stein in der Gaus. Dort trafen wir zufällig eine Gruppe vom Fannyhof.
Nach einem kurzen Spaziergang durch den Schlattwald, mit Abstecher zur Schlattwald­eiche, gelangten wir zum Fannyhof, wo wir herzlich empfangen wurden.
Andrea Stefanoni erzählte, wie sie den Hof 1987 gegründet hatte, damals mit drei Pferden. Sie berichtete von ihrer Arbeit und zeigte uns, wie man mit Hilfe von Pferden Menschen nachhaltig unterstützen kann. Anhand von Beispielen zeigte sie uns, wie Kinder und Erwachsene lernen, Beziehungen einzugehen, Verantwortung zu übernehmen, Selbstvertrauen aufzubauen, mutig zu sein und vieles mehr.
Unterdessen gehören elf Pferde zum Fannyhof. Sie leben in einem Freilaufstall der liebevoll eingerichtet ist. Man merkt, dass es ihnen gut geht, denn sie sind sehr zutraulich und gutmütig.
Ich kann mich bei Andrea Stefanoni und ihrem Team nur herzlich bedanken!

Auf dem Kirchplatz liessen wir den Anlass ausklingen, bei einem Apéro, Verpflegung aus dem Rucksack und feinen Brownies von Franziska.

Ich freue mich schon auf das nächste Treffen am 22. August in Seuzach.

Nächste Wanderungen:


» Weitere Fotos