Möchten Sie reden? Wir haben offene Ohren!

Bild wird geladen... (Foto: Rainer Sturm / pixelio.de)
Das Leben ist wie ein Ragusastängeli, es kommt immer wieder eine harte Nuss.
Tobias Kupferschmid,
Diese harte Nuss kann für vieles stehen: Komplikationen in der Familie oder in Beziehungen, Herausforderung im Beruf, Einsamkeit, Corona, oder auch das, was Ihnen jetzt spontan in den Sinn kommt. Manchmal ist man froh, wenn man jemand hat, der einem hilft, diese harte Nuss zu knacken. Manchmal reicht es auch schon, einfach jemandem die eigenen Gedanken und Gefühle zu schildern und die Nuss beginnt zu bröckeln.

Die Pfarrpersonen, die Diakonin und der Diakon nehmen sich gerne Zeit, Ihnen zuzuhören und Sie, wenn Sie es wünschen, ein Stück auf Ihrem Lebensweg zu begleiten. Das kann bei einem Telefonat geschehen oder auch bei einem Spaziergang, bei Ihnen zu Hause oder in den Räumlichkeiten der Kirchgemeinde.

Die » Pfarrpersonen die» Diakonin und der Diakon freuen sich über eine Kontaktaufnahme.