Lektüregruppe

Pfarrer Jürgen Terdenge bietet diesen Lektürekreis an. In unregelmässigen Abständen treffen wir uns, um ein Buch aus dem Bereich Theologie oder Philosophie gemeinsam zu diskutieren. Selbstverständlich können auch die Wünsche der Teilnehmenden berücksichtig werden. Ein Einstieg ist jeweils beim Beginn einer neuen Lektüre-Runde möglich.
Bild wird geladen...

Aktuelles Buch: «Im Grunde gut», Rutger Bregman

In diesem Buch geht es um das grundlegende Menschenbild, welches wir persönlich haben, welches aber auch gesellschaftliche Entscheidungen beeinflusst.
Bregman will eine Theorie widerlegen, die unser aller Leben prägt: die sogenannte «Fassadentheorie». Sie besagt, dass der Mensch im Naturzustand egoistisch und gewalttätig ist. Thomas Hobbes, einer der bekanntesten Vertreter der Theorie, behauptet z.B., dass das Leben "nasty, brutish and short" (garstig, brutal und kurz) sei. Nur Gesetze, die Androhung von Strafen und ein disziplinierender Staat ermöglichen, dass wir friedlich zusammenleben können. Die Zivilisation ist eine dünne Schutzschicht über der explosiven und barbarischen menschlichen Natur und sie kann jederzeit reissen.
Ob das wirklich so ist und welche Menschenbilder uns persönlich prägen, darüber wollen wir anhand des Buches von Rutger Bregman ins Gespräch kommen.

Das Buch ist in 5 grosse Abschnitte eingeteilt, deshalb wird es fünf Abende geben.

Aus Termingründen wurde der Start der Lektüregruppe auf den März 2022 verschoben, so dass noch Anmeldungen möglich sind. Näheres erfahren Sie bei
Jürgen Terdenge
Ohringerstrasse 117
8472 Seuzach-Unterohringen

052 336 12 03
078 918 62 88

Nächste Termine

Zurzeit sind keine Daten bekannt. Im Archiv suchen?